Webtipps der Woche, 3. August 2016

image_pdfimage_printDrucken

Was sich so im Netz tut, 3. August 2016

AWblog-Logo-100x100Die Angst in Gesellschaft, Politik und Medien – woher kommt sie und was ist eigentlich dran – drei Lesetipps zum Thema. Weiters: wie es mit der EU weitergehen könnte und wieder einmal wird das „Sommerloch“ mit einer Debatte über Hartz-Reformen in Österreich gefüllt.

Woher die Angst kommt? Rationalität und Irrationalität in Politik und Medien

Angst als Produkt von Ohnmacht in der Echtzeit-Spirale:
http://www.jetzt.de/politik/steuert-die-welt-auf-eine-katastrophe-zu-oder-truegt-unser-gefuehl

Angst als Reaktion auf beschleunigten gesellschaftlichen Wandel und den Rückbau des Sozialstaates:
http://diepresse.com/home/panorama/wien/5055119/Die-Angst-der-Staedter

Angst als Produkt der Überforderung:
http://uebermedien.de/6532/bitte-nehmen-sie-mich-in-ihren-verteiler-fuer-vergewaltigungen-auf/ 

Zur Zukunft der Europäischen Union

Die Zeit hat eine Serie zur Krise bzw. Zukunft der EU gestartet. Erster Beitragender war Robert Misik, der mit einem Artikel der zu einem Kurswechsel in Europas Politik aufruft: „Schluss mit der Austerität, her mit den Investitionen!“

http://www.zeit.de/politik/2016-07/europaeische-union-brexit-reform-plan

Und wieder grüßt das „Sommerloch“ – Revival der Hartz-Diskussionen

Es tut sich weniger im Sommer, da kommt mit den Arbeitsmarktdaten gleich der Hinweise auf die „faulen Arbeitslosen“ seitens der Wirtschaftskammer und man posaunt wieder Forderungen nach den vermeintlich deutschen Arbeitsmarktreformen hinaus. Dazu ein Interview mit Klaus Dörre: http://kurier.at/wirtschaft/hartz-iv-die-dunkle-seite-des-deutschen-jobwunders/213.118.365

Und wir wollen an dieser Stelle auch auf ein paar Blogbeiträge aus dem letzten „Sommerloch“ verweisen:

https://blog.arbeit-wirtschaft.at/keine-hartz-reformen-in-oesterreich/
https://blog.arbeit-wirtschaft.at/wie-die-hartz-reformen-die-arbeitslosenversicherung-schwaechen/
https://blog.arbeit-wirtschaft.at/arbeitsmarktreformen-deutschland/