Verlosung: 3x Kurswechsel

Teilnehmen per mail und ein Exemplar gewinnen, Einsendeschluss 28. September 2015

kurswechselWir verlosen drei Ausgaben der neuen Ausgabe des Kurswechsel mit dem Schwerpunkt „Vermögensungleichheit, Kapitalismus und Demokratie„. Näheres zum Inhalt im Editorial. Mitmachen ganz einfach, bis spätestens 28. September 2015, per mail – für Details zur Teilnahme, hier weiterlesen.

Teilnahme

Einfach ein kurzes Mail mit Name und Postadresse an blog@arbeit-wirtschaft.at mit dem Betreff „Kurswechsel“ schicken. Unter allen eingelangten mails werden drei Exemplare verlost. Die GewinnerInnen werden per mail verständigt. (Einsendeschluss ist der 28. September 2015)

Das Heft

Schon vor der Furore um Tho­mas Piket­tys Best­sel­ler „Kapi­tal im 21. Jahr­hun­dert“ hat sich die For­schungs­tä­tig­keit im Bereich Ein­kom­mens– und Ver­mö­gens­ver­tei­lung in den letz­ten Jah­ren rasant beschleu­nigt. Auch auf­grund neuer Daten­quel­len wie dem Hou­se­hold Finance and Con­sump­tion Sur­vey (HFCS) der EZB ent­spann sich eine inten­sive Aus­ein­an­der­set­zung mit unter­schied­li­chen Aspek­ten der Ver­mö­gens­ver­tei­lung. Dar­aus ent­stan­den in Öster­reich zahl­rei­che empi­ri­sche Bei­träge, deren Ergeb­nisse auf große mediale Reso­nanz stießen.

Die Auf­be­rei­tung der Daten und die damit gewon­nene öffent­li­che Auf­merk­sam­keit waren zwei­fels­frei zen­tral, um die extrem schiefe Ver­mö­gens­ver­tei­lung in den Blick­punkt zu rücken. Doch die Fra­gen, die sich aus die­sen empi­ri­schen Erkennt­nis­sen erge­ben, sind fun­da­men­ta­ler. Wie ent­steht eine solch dras­ti­sche Ver­mö­gens­un­gleich­heit im Kapi­ta­lis­mus? Durch wel­che Mecha­nis­men und Wir­kungs­ka­näle wird sie auf­recht­er­hal­ten? Über wel­che Kanäle wirkt unglei­che Ver­mö­gens­ver­tei­lung auf demo­kra­ti­sche Pro­zesse? Und wel­che Schluss­fol­ge­run­gen erge­ben sich dar­aus für pro­gres­sive Kräfte?

Dass Tho­mas Piket­tys The­sen in nahezu jedem Arti­kel dis­ku­tiert wer­den, bezeugt sei­nen wich­ti­gen Bei­trag für die lau­fen­den Debat­ten. Die Bei­träge zei­gen aber auch auf, dass fun­da­men­tale Fra­gen zu Ver­mö­gen, Ungleich­heit, Kapi­ta­lis­mus und Demo­kra­tie über Piket­tys Ana­lyse hin­aus gestellt wer­den müs­sen. Die aktu­elle Aus­gabe des Kurs­wech­sels ver­sucht eine erste Annä­he­rung an diese Pro­blem­stel­lun­gen, und beleuch­tet Fra­gen von (Re-)Produktion von Ver­mö­gens­un­gleich­heit im Kapi­ta­lis­mus, deren Beant­wor­tung eine wei­tere inten­sive Debatte erfordert.

Mit Bei­trä­gen von: Julia Hof­mann, Lukas Hof­stät­ter, Jakob Kapel­ler, Ste­phan Kauf­mann, Die­ter Plehwe, Miriam Rehm, Mat­thias Schlögl, Mat­thias Schnet­zer, Bern­hard Schütz, Ingo Stützle

Her­aus­ge­ge­ben von Miriam Rehm und Mat­thias Schnetzer.

Die Ausgebe kann hier bestellt werden.