Schlagwort-Archive: leistbarer Wohnraum

Gemeinnützige Wohnungen – Sozialbindung aufrechterhalten

Martin Orner, 11. Oktober 2017

Wohnen, Gemeinnützige, Wohnungsgenossenschaften, Eigentumsoption, Martin OrnerNeu gebaute gemeinnützige Wohnungen sind in Österreich fast ausschließlich im Eigentum gemeinnütziger Wohnbauvereinigungen. Diese sind allerdings in vielen Fällen verpflichtet, den MieterInnen eine sogenannte Eigentumsoption anzubieten, sprich die Wohnung nach zehn Jahren privat zu kaufen. Insbesondere der moderate Gewinnaufschlag sowie die öffentliche Förderung machen dieses Angebot für den Einzelnen lukrativ. Langfristig schmälert diese Angebotspflicht allerdings den gemeinnützigen Wohnungsbestand. Will man leistbares Wohnen auch für zukünftige Generationen erhalten, sollte die verpflichtende Eigentumsoption abgeschafft werden.

Weiterlesen

Wie kann städtisches Wohnen wieder leistbar werden?

Lukas Tockner, 30. August 2017

Seit geraumer Zeit wächst die Bevölkerung in vielen österreichischen Städten und Ballungszentren stark. Diese Renaissance der Städte ist eine fundamentale Ursache, warum die Wohnungspreise und -mieten seit rund einem Jahrzehnt überproportional steigen. Damit die Kosten für das Wohnen nicht einen noch höheren Anteil des Einkommens der Haushalte verschlingen, braucht es vor allem eine Ausweitung des sozialen Wohnungsangebots und eine Reform des Mietrechts. Weiterlesen

Unter den Füssen wird es knapp – Boden ist wertvoll

Iris Strutzmann, 12. Juli 2017

Österreich ist Meister im Verbrauch von Landflächen. Boden wird immer knapper, was Wohnen immer teurer macht. Mehr strategische Planung auf Landesebene und mehr Zusammenarbeit der Gemeinden wäre notwendig, um Lösungen für mehr Bodenschutz verbunden mit leistbarem Wohnen zu erarbeiten. Weiterlesen

Der soziale Wohnbau und das EU Wettbewerbsrecht

Nadja Shah, 20. März 2014

Nadja_ShahDie Europäische Kommission hat bereits mehrmals auf Drängen von VermieterInnenverbänden sozialpolitische Regelungen im Bereich Wohnen in einzelnen EU-Mitgliedsstaaten beanstandet. Einige konservative Regierungen nahmen das als willkommenen Anlass, um den Gestaltungsspielraum im sozialen Wohnbau deutlich zu beschneiden. Eine neue Initiative 27 Europäischer Städte will hier nun gegensteuern. Sie pocht auf die nationalstaatliche Autonomie in der Wohnpolitik und fordert eine breite Definition des sozialen Wohnbaus ein. Weiterlesen

Leistbare Mieten durch (erneute) Zweckbindung der Wohnbauförderung

Lukas Tockner, 17.Oktober 2013

Seit 2005 steigen die privaten Mieten doppelt so stark wie die Einkommen und die allgemeine Teuerung. Die Bautätigkeit hat mit dem regen Zuzug in die Ballungszentren nicht Schritt gehalten, die Nachfrage war also größer als das Angebot und dadurch wurden die Preise getrieben. Im Zuge der auf die Krise folgenden Budgetkonsolidierung wurden Wohnbauförderungszusicherungen und –ausgaben noch einmal deutlich gekürzt. Wenn die Politik im nächsten Finanzausgleich nicht gegensteuert und über eine erneute Zweckbindung ein bedarfsgerechtes Aufkommen an Wohnbauförderungsmitteln sichert, wird sich die ohnehin prekäre Lage bei der Wohnversorgung in den Städten weiter verschärfen. Weiterlesen