Schlagwort-Archive: Qualifikation

Arbeitslosigkeit: niedriges Wachstum und nicht fehlende Qualifikation ist das Problem

Johannes Schweighofer, 26.Jänner 2016

JohannesSchweighofer_100x100Das Geheimnis hinter der Rekordarbeitslosigkeit. Die wichtigste Ursache ist fehlende Qualifikation, nicht die Konjunktur“ lautet der „populärwissenschaftlichen“ Titel eines der letzten Produkte der Agenda Austria. Damit soll offensichtlich die These, dass der Großteil der Arbeitslosigkeit in Österreich struktureller Natur ist, untermauert und der Boden für weitreichende „Strukturreformen“ bereitet werden: für Maßnahmen wie Kürzungen von Arbeitslosenunterstützung oder die Dezentralisierung der Lohnverhandlungen. Tatsächlich wird im vorliegenden Fall nicht nur ein ökonomisches Konzept missbraucht, sondern es werden auch grundlegende Zusammenhänge schlicht ignoriert. Seriöse wissenschaftliche Argumente sehen anders aus. Weiterlesen

Videoblog: Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0

Annika Schönauer im Videoblog, 22. Dezember 2015

Welche Herausforderungen erwarten ArbeitnehmerInnen in der digitalisierten Arbeitswelt 4.0?

Die FORBA-Expertin Annika Schönauer zeigt Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Arbeitswelt 4.0 auf. Wie sind die unterschiedlichen Arbeitsmarktsegmente betroffen? Wer kann teilhaben? Wen droht die Digitalisierung aus dem Arbeitsmarkt zu drängen?

Formal geringqualifiziert – im Betrieb ignoriert?

Petra Völkerer & Ilse Leidl-Krapfenbauer, 22. August 2014

Ilse LeidlVoelkerer_Petra_100x100 NahaufnahmeAbsolvierte Aus- und Weiterbildungen bestimmen zu einem großen Teil unsere Arbeitsmarktposition. Arbeitsplatzspezifisches Know-How, vernetztes Denken und laufende Fortbildungen werden im beruflichen Kontext immer wichtiger. Die Arbeitsmarktsituation von Menschen ohne Berufsabschluss, wird zudem immer schwieriger. Daher sind gerade für formal geringqualifizierte Personen Aus- und Weiterbildungen extrem wichtig. Aber ist (betriebliche) Weiterbildung tatsächlich für alle zugänglich? Weiterlesen

Beschäftigung in Wien: Berufliche Aufwertung statt Polarisierung

Michael Mesch, 14. August 2014

michael-meschIn welche Richtung wandelte sich die Berufsstruktur der Beschäftigung in Wien während des Zeitraums 2001-12? Erfolgte – wie aufgrund von standorttheoretischen Überlegungen zu vermuten ist – ein Berufsstrukturwandel zugunsten von hoch qualifizierten Angestelltenberufen? Es zeigt sich, dass vor allem der Anteil der Akademischen Berufe gestiegen ist. Dafür ausschlaggebend sind sowohl Verschiebungen zwischen Branchen als auch zunehmende Anteile Akademischer Berufe innerhalb der einzelnen Branchen, wobei dies aber nicht auf Verdrängungseffekte zurückzuführen ist. Weiterlesen

Die Registrierung der nichtärztlichen Gesundheitsberufe: Ein Schritt in die richtige Richtung

Cathrine Grigo, 22. Juli 2013

76_thumbnailEin englisches Sprichwort sagt: „An apple a day, keeps the doctor away“. Dass es nicht immer ganz so einfach ist, das hat jeder von uns schon am eigenen Leib erfahren: Wenn es um die Gesundheit geht, sei es um die eigene, oder um die von nahestehenden Personen, verlässt man sich ungern auf sein Glück. Oder einen Apfel. Der Gesundheitssektor ist in Sachen Vertrauen ein äußerst sensibler Bereich, weil es ein sehr persönlicher ist. Vertrauen in die Qualifikationen der konsultierten Berufsgruppen steht hier an oberster Stelle. Nehmen wir ein Beispiel: Sie sind auf Schiurlaub und brechen sich ein Bein. Nachdem die Krankenbehandlung beendet ist, rät man Ihnen eine Physiotherapie zu machen. Sie schlagen die Gelben Seiten auf. Allein in Wien findet man zum Thema „Physiotherapie“ 410 Einträge (Stand: 09.07.2013). Können Sie sich bei demjenigen, für den Sie sich entscheiden, darauf verlassen, die erhoffte Qualität zu erhalten?

Weiterlesen