Schlagwort-Archive: Gewerkschaft

Die Politische Ökonomie der Einkommensverteilung: Ergebnisse für Österreich nach Branchen

Özlem Onaran und Alexander Guschanski, 5. Oktober 2016

guschanskiÖzlem OnaranSeit den 1980er Jahren kam es zu einem signifikanten Rückgang der Lohnquote, also des Lohnanteils am Bruttoinlandsprodukt, sowohl in den entwickelten als auch in den Entwicklungsländern. In unserer aktuellen Studie  untersuchen wir die Ursachen dieses Rückgangs anhand von Branchendaten aus unterschiedlichen OECD-Ländern, wobei für Österreich eine vertiefende Analyse erfolgt. Unsere Ergebnisse zeigen einen starken Einfluss politischer und machtbedingter Faktoren und stützen somit Erklärungsansätze, die eine starke polit-ökonomische Dimension aufweisen. Der Fall der Lohnquote wurde maßgeblich vom Rückgang der Verhandlungsmacht der ArbeitnehmerInnen befördert, insbesondere vom sinkenden gewerkschaftlichen Organisationsgrad. Weiterlesen

Die Spaltung der Lohnabhängigen durch die Zurückdrängung der Kollektivverträge

Susanne Haslinger und Lukas Oberndorfer, 31. August 2016

Susanne_Haslingerlukas oberndorfer berabeitetLetzte Woche sorgte der Wirtschaftssprecher der FPÖ Bernhard Themessl für Aufmerksamkeit: In einem Interview forderte er die Zurückdrängung der kollektiven Verhandlungsmacht der Lohnabhängigen: „Warum halten wir in Österreich an Kollektivverträgen fest?“ Stattdessen sei es sinnvoller die Lohnverhandlungen auf die Betriebsebene zu verlagern und bei Bedarf auch länger als zwölf Stunden arbeiten zu lassen. Den Hintergrund dieser Vorschläge bildet die in den letzten Jahren autoritär durchgesetzte Vertiefung des Neoliberalismus in Europa: Um die Profite der Unternehmen zu steigern, gelang es grenzüberschreitenden „Reformbündnissen“ trotz massiver Proteste eine Schwächung der Kollektivvertragssysteme und weitgehene Einschnitte in das Arbeitsrecht durchzusetzen. Ein Modell für Österreich? Weiterlesen

Wer keinen goldenen Löffel hat … Warum es die Gewerkschaft braucht

Erich Foglar, 17.  Februar 2016

Erich Foglar NEUDie Frage nach Sinn und Zweck von Gewerkschaften ist schnell beantwortet:  Gewerkschaften braucht jeder, der nicht das Glück hatte, mit dem sprichwörtlichen goldenen Löffel im Munde geboren worden zu sein. Vieles, was heute im Arbeits- und Sozialrecht selbstverständlich erscheint, besteht nur wegen der Gewerkschaften – und kann nur mit ihnen gegen die wiederkehrenden Angriffe verteidigt werden. Weiterlesen

Lohnpolitischer Paradigmenwechsel in der EU

Michael Mesch, 23. Juli 2015

michael-meschIm Bereich der Lohnpolitik brachte die im Zuge der Wirtschaftskrise seit 2010 eingeführte neue wirtschaftspolitische Steuerung der EU einen grundlegenden Wechsel mit sich. Dieser führte von der Akzeptanz der Tarifautonomie der Kollektivvertrags(KV)-Partner hin zu einem europäischen Interventionismus in den nationalen Lohnpolitiken. Als nachhaltige Ausrichtung gewerkschaftlicher Politik erscheint eine Strategie der autonomen Revitalisierung  erfolgversprechend für eine Reregulierung des Arbeitsmarktes und die Stärkung der institutionellen Säulen. Weiterlesen

Mitbestimmung in Österreich: Hauptergebnisse einer Studie von IFES

Christoph Klein, 20. April 2015

DSCF2098BlogIm politischen Diskurs werden Betriebsräte und die sie tragende Gewerkschaftsbewegung von neoliberalen Meinungsmachern gerne als altmodisch, rückschrittlich, Verhinderer und Betonierer – kurz als unzeitgemäß und überholt dargestellt. Es ist daher spannend zu überprüfen, ob diese Botschaften bei ArbeitnehmerInnen in Betrieben mit oder ohne Betriebsrat Gehör finden und Betriebsräte und Gewerkschaften in Misskredit bringen oder ob die betriebsrätliche und gewerkschaftliche Mitbestimmung weiter hohen Stellenwert im Bewusstsein jener Menschen hat, in deren Interesse sie geschieht. Weiterlesen

Starke, zukünftige Gewerkschaften – Mut für neue Ideen

Sascha Ernszt, 10. April 2015

sascha_ernszt„Passt euch an oder sterbt aus!“ Das raten ExpertInnen den europäischen Gewerkschaften seit Jahrzehnten. In der Vergangenheit haben die Gewerkschaften das Leben der Menschen, den Staat und die Gesellschaft entscheidend mitgeprägt. So auch der ÖGB und seine Gewerkschaften in Österreich: gute Kollektivverträge, von denen die allermeisten Menschen profitieren, geregelte Arbeitszeiten, Mindesturlaub u. v. m. Weiterlesen

Webtipps für’s verlängerte Wochenende

Unsere Webtipps der Woche, 3.4.2015

crwodworkDamit an den Feiertagen der Lesestoff nicht ausgeht, kommen rechtzeitig vor dem verlängerten Wochenende unsere Webtipps der Woche. Diesmal dabei: Ein Interview mit dem deutschen Gewerkschaftssekretär Stefan Najda, der erklärt warum ver.di Amazon bestreikt. Einem Videoblog, in dem Robert Reich große ökonomische Mythen entlarvt und die Süddeutsche Zeitung geht der Frage nach, wer eigentlich arm ist. Außerdem eine Satire-Sendung, bei der einem Lachen im Hals stecken bleibt und einiges mehr. Weiterlesen

Webtipps der Woche, 11.3.2015

Links zu Artikeln, die man diese Woche nicht übersehen sollte, 11. März 2015.

webtipps der wocheMit den Links der Woche schicken wir euch diesmal klare Argumente für eine Erbschaftssteuer. In einer Einfühlsamen Reportage wird gezeigt, wie das Leben aussieht, wenn man zwar eine Arbeit hat, der Lohn zum Leben aber trotzdem nicht reicht. Und ein Podcast beleuchtet die Hintergründe eines Trends von gewerkschaftsfeindlicher Gesetzgebung in den USA.

Weiterlesen

Webtipps der Woche, 4.3.2015

Links mit Hintergründen zu aktuellen Debatten, 4.3.2015.

webtipps der wocheUnsere Webtipps kommen diesmal mit einer Studie die zeigt, dass unter Einfluss der europäischen Austeritätspolitik zahlreiche Steuerprüfer ihre Jobs verloren haben und zu welch absurden Ergebnissen das führt. Außerdem: Eine Umfrage zur Frage, wie sehr Journalistinnen unter ökonomischem Druck stehen. Und. Paul Krugman argumentiert, warum Wissen nicht automatisch Macht bedeutet und die Debatten über Bildung manchmal von Debatten über Ungleichheit ablenken.

Weiterlesen

Webtipps der Woche: 12.2.2015

Links zum Weiterlesen und Weiterdenken, 12. Februar 2015

webtipps der wocheAuch diese Woche haben wir wieder Lesenswertes gefunden: da geht es um Fakten zur Einkommensungleichheit und den sozialen Aufstieg durch Heirat, es gibt interessante Eindrücke aus amerikanischen Worker Centers und eine Analyse der neuen spanischen Linken. Außerdem wird mit Klischees über Griechenland aufgeräumt und es gibt zwei spannende Filme..

  Weiterlesen