Schlagwort-Archive: Deutsch als Zweitsprach DAF

Integration statt Separation. Die Beschulung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen

Oliver Gruber, 13. September 2017

„Flüchtlingsklassen, Ausländerklassen, Deutschklassen, Ghetto-Klassen“. Viele Bezeichnungen kursieren in der politischen Debatte um die separate Beschulung von Kindern mit mangelnden Deutschkenntnissen – v.a. seit den Fluchtbewegungen ab 2015. Trotz bestehender Formen separater Beschulung sprechen bildungswissenschaftliche Empfehlungen für rasche (teil-)integrative Beschulungslösungen. Weiterlesen

Deutsch-Lernen in der Erwachsenenbildung: Probleme und Auswege

Daniel Lehner und Ilkim Erdost, 24. November 2014

(Lehner-daniel100Im öffentlichen und politischen Diskurs wird Deutsch-Lernen weitgehend identifiziert mit dem, was gemeinhin unter „Integration“ verstanden wird. Die Komplexität einer multilingualen Migrationsgesellschaft wird mit der Fixierung auf den Deutscherwerb nivelliert. Förderung in der Erstsprache, soziale Inklusion und Mobilität, politische Teilhabe und Zugang zu Bildung – alles nachrangig. Wie sieht die Praxis des Deutscherwerbs in Österreich aus? Welche Rahmenbedingungen bräuchte ein emanzipatorisches Deutsch-Lernen?

Weiterlesen