Schlagwort-Archive: Crowdfunding

Crowdwork – Alte Spielregeln für die neue Arbeitswelt?

Johannes Warter, 23. Februar 2017

Crowdwork ist in aller Munde. Aber UberfahrerInnen als ArbeitnehmerInnen, Clickworker als HeimarbeiterInnen?! Viele Menschen übernehmen ungeprüft die Selbstbeschreibungen der PlattformenbetreiberInnen, die sich selbst als VermittlerInnen und die Arbeitenden als Selbstständige bezeichnen. Langsam lichtet sich jedoch der rechtliche Nebel um die neuen Arbeitsformen in der internet- und plattformbasierten Arbeitswelt und es zeigt sich: Auch die neue Arbeitswelt muss sich an „alte“ Spielregeln halten.

Weiterlesen

Was ist mit eigentlich mit den Banken los? Sind die Erfüllung ihrer Kernaufgabe und ein Beitrag zur eigenen Rettung wirklich zu viel verlangt?

Silvia Angelo & Thomas Zotter, 24. Juni 2013

Egal, welches Thema derzeit in Zusammenhang mit einer finanziellen Beteiligung von Banken angesprochen wird, von den Banken wird blockiert. Ob Bankenabgabe oder Finanztransaktionssteuer (FTT) vom Sektor wird entweder offen – im Falle der Bankenabgabe – oder verdeckt – im Falle der FTT – gemauert.

Zu dünn die Eigenkapitalbasis, zu schwächelnd die Branche und Basel III wär ohnehin schon viel zu viel.  Und nachdem sich die Hoffnung von Pröll, Molterer und Fekter auf das „gute Geschäft“ Bankenrettung zerschlagen hat verlegen sich die Banken nun aufs Jammern. An anderer Stelle wurde in diesem Blog das Bankenpaket schon als Maßnahmen „von Banken für Banken“ bezeichnet, dessen damaligen Auflagen seien „großzügig“ und mit „ungewöhnlichen Freiheiten“ ausgestattet. Die Kosten der Finanz- und Bankenkrise soll offenbar die Allgemeinheit ganz alleine tragen.

Gleichzeitig gibt es aber eine zunehmende Unruhe in der Realwirtschaft hinsichtlich der mangelnden Bereitschaft der Finanzwirtschaft Kredite zu vergeben – Stichwort „Crowdfunding und -investing“. Bei dieser Diskussion verhalten sich die Banken dann auffallend leise. Dementsprechend stellt sich die Frage: Was ist wirklich los mit den Banken, und…

Weiterlesen

Crowdfunding – Notwendige Finanzierungsalternative oder Vorwand hin zur Finanzmarktliberalisierung?

Silvia Angelo, 16.Mai 2013

Angeblich haben es kleine und mittlere Unternehmen in Österreich derzeit schwer an Geld zu kommen: Sie möchten gerne gründen, zusätzliches Personal anstellen, investieren oder einfach nur ihre laufenden Rechnungen begleichen, aber die Banken geben ihnen das dazu notwendige Geld nicht oder nur mit hohen Auflagen. Von Seiten der Wirtschaft wird die Schuld daran vor allem der zunehmenden Risikovermeidung der Banken gegeben, die Lösung wird in einer Lockerung von relevanten Finanzmarktvorschriften – Bankwesen- und Kapitalmarktgesetz – gesehen. Weiterlesen