Schlagwort-Archive: ArbeitnehmerInnen

Die Politische Ökonomie der Einkommensverteilung: Ergebnisse für Österreich nach Branchen

Özlem Onaran und Alexander Guschanski, 5. Oktober 2016

guschanskiÖzlem OnaranSeit den 1980er Jahren kam es zu einem signifikanten Rückgang der Lohnquote, also des Lohnanteils am Bruttoinlandsprodukt, sowohl in den entwickelten als auch in den Entwicklungsländern. In unserer aktuellen Studie  untersuchen wir die Ursachen dieses Rückgangs anhand von Branchendaten aus unterschiedlichen OECD-Ländern, wobei für Österreich eine vertiefende Analyse erfolgt. Unsere Ergebnisse zeigen einen starken Einfluss politischer und machtbedingter Faktoren und stützen somit Erklärungsansätze, die eine starke polit-ökonomische Dimension aufweisen. Der Fall der Lohnquote wurde maßgeblich vom Rückgang der Verhandlungsmacht der ArbeitnehmerInnen befördert, insbesondere vom sinkenden gewerkschaftlichen Organisationsgrad. Weiterlesen

Gesundheitliche Auswirkungen von Datenbrillen auf ArbeitnehmerInnen

Hildegard Weinke, 8. August 2016

Foto A+W Blog_Weinke

In so genannten Virtual-Reality-Spielen und Simulationen kann es zur „Virtual-Reality-Sickness“ kommen. Den SpielerInnen wird schlecht, schummrig, sie sind benommen. Doch welche Auswirkungen könnten sich in der Arbeitswelt, wenn Menschen mit Datenbrillen in der „Augmented Reality“ mehrere Stunden am Tag arbeiten, ergeben? Weiterlesen

BREXIT: Welche Folgen für britische Beschäftigte zu erwarten wären

Özlem Onaran, 22. Juni 2016

Özlem OnaranMorgen stimmt das Vereinigte Königreich über den BREXIT ab. Die britischen ArbeitnehmerInnen haben dabei gute Gründe für einen Verbleib bei der EU zu stimmen. Denn es sind gerade EU-Richtlinien, die die Rechte der britischen Beschäftigten unter anderem hinsichtlich Arbeitszeit, Urlaubsanspruch, Entgeltgleichheit oder Elternurlaub stärken. Darauf weist auch der britische Gewerkschaftsdachverband TUC hin. Ein Austritt bzw. BREXIT hingegen würde die im Vereinigten Königreich seit Jahren betriebene arbeitnehmerInnenfeindliche Politik nur noch weiter vorantreiben. Weiterlesen

Alle Jahre wieder – Vorfreude und gemischte Gefühle vor dem Fahrplanwechsel

Thomas Hader und Thomas Kronister, 10. Dezember 2015

kronister_web_100x110BAK_Thader_LThumbEin Fahrplanwechsel bedeutet für die 180.000 PendlerInnen  nur im Idealfall eine Verbesserung des Angebots. Oftmals bedeuten Fahrplanänderungen aber auch, dass Arbeitswege und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht mehr reibungslos klappen. Ein Plädoyer für mehr Planungssicherheit für ArbeitnehmerInnen. Weiterlesen

Mitbestimmung: Jeden Tag neu erkämpfen

Bernhard Achitz, 21. November 2014

 Bernhard_Achitz„Ihr habt es gut“, sagte ein ungarischer Kollege über die Mitbestimmungsrechte in Österreich.  „Eure Regierung verhandelt mit euch über Gesetzesänderungen, für fast alle ArbeitnehmerInnen gelten Kollektivverträge und eure Betriebsräte haben echte Mitspracherechte.“ Verglichen mit den Bedingungen der ungarischen Gewerkschaften unter der Orban-Regierung scheint unsere Situation paradiesisch. Weiterlesen