Das Magazin

Arbeit&Wirtschaft

Am 1. Jänner 1923 erschien die „Arbeit&Wirtschaft“ zum ersten Mal, herausgebracht von Arbeiterkammer (AK) und Österreichischem Gewerkschaftsbund (ÖGB). Gewerkschafter Anton Hueber und AK-Präsident Franz Domes wünschten sich damals in ihren Geleitworten „die Schaffung eines entsprechenden Organs, um der Öffentlichkeit, die praktisch und theoretisch an den großen Problemen der Gegenwart arbeitet, die Gedankenwelt der Arbeiterschaft zu eröffnen, in ihrem ganzen Reichtum, in ihrer Buntheit zu zeigen“.

Dieser Aufgabe versuchen wir auch heute noch gerecht zu werden. Engagierte Journalistinnen und Journalisten, Expertinnen und Experten bereiten unsere Schwerpunktthemen sorgfältig auf, um unsere Leserinnen und Leser – Betriebsrätinnen und Betriebsräte, PersonalvertreterInnen, GewerkschaftsfunktionärInnen, PolitikerInnen, MitarbeiterInnen, VertreterInnen von NGOs sowie Studierende und Personen aus Forschung und Lehre – umfassend über die Gedankenwelt der Arbeiterschaft zu informieren.

A&W…

  • berichtet über Wissenswertes aus Politik und Arbeitswelt
  • informiert über die Wirtschaft im In- und Ausland
  • bietet Hintergrundinformationen zu Schwerpunktthemen
  • bezieht Standpunkt und macht Positionen transparent

zur A&W-Homepage