Archiv des Autors: Julia Bock-Schappelwein

Julia Bock-Schappelwein

Über Julia Bock-Schappelwein

studierte Volkswirtschaft an der Universität Wien und ist Referentin am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in den Bereichen Arbeitsmarkt, Bildung und Migration.

Dem Strukturwandel mit existenzgesicherten Weiterbildungsmöglichkeiten begegnen

Julia Bock-Schappelwein, Ulrike Famira-Mühlberger und Ulrike Huemer, 4. August 2017

Der Strukturwandel und die zunehmende Bedeutung von Digitalisierung auf dem Arbeitsmarkt erfordern ein leistungsfähiges System der Aus- und Weiterbildung für Erwachsene. Die wesentlichen Instrumente zur Existenzsicherung in Weiterbildungsphasen in Österreich ‑ Bildungskarenz, Bildungsteilzeit, Fachkräftestipendium und Selbsterhalterstipendium ‑ bieten jenen, die insbesondere von dem Strukturwandel und der Digitalisierung betroffen sind, nur unzureichende Unterstützung. Es bedarf daher einer Anpassung der vorhandenen Instrumente der existenzgesicherten Weiterbildung, die insbesondere auf Personen mit geringen und mittleren Qualifikationen fokussiert. Weiterlesen

Videoblog: Qualifikationen für die digitale Arbeitswelt

Julia Bock-Schappelwein im Videoblog, 5. Jänner 2016

Wifo-Expertin Julia Bock-Schappelwein geht auf Fragen zu Qualifikationen und Kompetenzen in der Arbeitswelt 4.0 ein:

  • Welche Qualifikationen werden benötigt?
  • Welche Maßnahmen können eine Ausgrenzung vom Arbeitsmarkt 4.0 verhindern?
  • Was kann die Erwachsenenbildung beitragen?