Archiv des Autors: Johannes Warter

Johannes Warter

Über Johannes Warter

hat mit einem Johann-Böhm-Stipendium des ÖGB und im Rahmen eines Förderprogrammes für Dissertationen der AK Oberösterreich zum Thema Crowdwork am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien dissertiert. Diese Dissertation ist unter dem Titel Crowdwork 2016 im ÖGB-Verlag erschienen.

Crowdwork – Alte Spielregeln für die neue Arbeitswelt?

Johannes Warter, 23. Februar 2017

Crowdwork ist in aller Munde. Aber UberfahrerInnen als ArbeitnehmerInnen, Clickworker als HeimarbeiterInnen?! Viele Menschen übernehmen ungeprüft die Selbstbeschreibungen der PlattformenbetreiberInnen, die sich selbst als VermittlerInnen und die Arbeitenden als Selbstständige bezeichnen. Langsam lichtet sich jedoch der rechtliche Nebel um die neuen Arbeitsformen in der internet- und plattformbasierten Arbeitswelt und es zeigt sich: Auch die neue Arbeitswelt muss sich an „alte“ Spielregeln halten.

Weiterlesen

Crowdwork – eine moderne Form der Heimarbeit?

Johannes Warter, 9. Dezember 2015

Johannes WarterIn den letzten Jahren hat sich mit Crowdwork eine völlig neue Form der Arbeitsorganisation entwickelt, die die bestehenden Betriebsstrukturen aufbricht und dezentral organisiert ist. Aus Sicht der Beschäftigten ergeben sich eine Menge wichtiger Fragen: Welche arbeitsrechtlichen Regelungen sind anwendbar? Wie sind diese neuen Vertragsformen juristisch einzuordnen und vor allem: Wo besteht Änderungsbedarf, um CrowdworkerInnen in der Zukunft gut abzusichern?

Weiterlesen